Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Erste nationale Mock Mediation Competition (M.M.C.) 2020

Freitag, 10.07.2020

gemeinsam mit dem Juridicum der Universität Wien

Letzten Freitag, am 3.7.2020, ging die erste nationale Mock Mediation Competition über die (virtuelle) Bühne. Insgesamt 14 Studierende der Rechtswissenschaften der Universität Wien sowie der Universität Graz stellten ihre Konfliktmoderations-, Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeiten in fiktiven Mediationssitzungen zu den Themen Familie, Nachbarschaft und Wirtschaft vor einer hochkarätigen Fachjury unter Beweis.

Im Vorfeld wurden die Studierenden im Rahmen zweier Lehrveranstaltungen (an der REWI sowie am Juridicum) von Prof.in Ulrike Frauenberger-Pfeiler, Prof. Sascha Ferz sowie Mag.a Verena Gschweitl zum Thema Mediation geschult. Nach einigen Trainingseinheiten und schriftlichen Vorbereitungen in Form von (rechtlichen) Fallanalysen traten die Teams Universität Wien sowie Universität Graz im Rahmen des Wettbewerbs gegeneinander an. Ihre Leistungen wurden von je drei Wiener sowie Grazer MediatorInnen beurteilt:

  • Dr.in Amelie Huber-Starlinger (Anwältin in Wien),
  • Mag.a Johanna Kathan-Spath (Juristin, Referentin am VIAC),
  • Dr. Michael Kruletz (em. Anwalt in Graz),
  • Dr.in Christine Mattl (Sozial- und Wirtschaftswissenschafterin, Trainerin und Lektorin u.a. an der WU Wien),
  • Dr. Karl Pramhofer (Richter am HG Wien),
  • DDr.in Karin Sonnleitner (Juristin und Pädagogin, Trainerin in der Mediationsausbildung am Zentrum für Soziale Kompetenz der Uni Graz).

 

Das Team der Universität Wien konnte den Wettbewerb letztlich für sich entscheiden. SiegerInnen waren jedoch alle TeilnehmerInnen, erbrachte doch jede/r einzelne von ihnen eine Bestleistung!

 

Eine Neuauflage der Competition im Jahr 2021 ist bereits in Planung.

 

Wir gratulieren allen TeilnehmerInnen ganz herzlich!

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.