Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Programm Ringvorlesung

Donnerstag, 12.12.2019, Lesung

"Menschen, Tiere und Maschinen: Das Recht der Rechtssubjektivität"

Institut für Rechtswissenschaftliche Grundlagen

Ring-Vorlesung WS 19/20

Menschen, Tiere und Maschinen: Das Recht der Rechtssubjektivität

Do, 18-19.30, HS 15.14

 

Programm

 

17.10.19

Genealogie der Rechtssubjektivität: Zwischen römischen Gedanken und modernen Ausarbeitungen

Ao. Univ.-Prof. Dr. Evelyn Höbenreich, Institut für Rechtswissenschaftliche Grundlagen, Universität Graz

 

24.10.19

Menschen als Sachen: Sklaverei und Leibeigenschaft

MMag. Philipp Pesendorfer, Institut für Rechtswissenschaftliche Grundlagen, Universität Graz

 

31.10.19

Die juristische Person

Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Gerhard Schummer, Institut für Unternehmensrecht und Internationales Wirtschaftsrecht, Universität Graz

 

7.11.19

Der Status des Ungeborenen im Kontext der Zivil- und Strafrechtsordnung

Ao. Univ.-Prof. Dr. Erwin Bernat, Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht, Universität Graz

 

14.11.19

Eigentum – Kontrolle – Risiko: Varianten des Eigentums in Vergangenheit und Gegenwart

Univ.-Prof. Dr. Klaus Kraemer, Institut für Soziologie, Universität Graz

 

21.11.19

Gruppen und kollektive Rechte

Univ.-Prof. Dr. Josef Marko, Institut für Öffentliches Recht und Politikwissenschaft, Universität Graz

 

28.11.19

Rechtssubjektivität im Völkerrecht: Neue Ansätze, alte Probleme

Dr. Elisabeth Hoffberger-Pippan, Institut für Völkerrecht, Luftfahrtrecht und Internationale Beziehungen, Universität Linz

Mag. Dr. Christian Pippan, Institut für Völkerrecht und Internationale Beziehungen, Universität Graz

 

5.12.19

Tierrechte aus rechtstheoretischer, rechtsdogmatischer und rechtspolitischer Sicht

Ao. Univ.-Prof. Dr. Christian Hiebaum, Institut für Rechtswissenschaftliche Grundlagen, Universität Graz

 

12.12.19

Menschen wie Tiere behandeln? Tiere wie Menschen behandeln? Zur Konstruktion der Mensch-Tier-Differenz in Ethik und Religion

Ao. Univ.-Prof. Dr. Kurt Remele, Institut für Ethik und Gesellschaftslehre, Universität Graz

 

16.01.20

Der Roboter als ePerson?

Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Staudegger, Institut für Rechtswissenschaftliche Grundlagen, Universität Graz

 

23.01.20

Of bees, birds and bots: Was haben die Römer für uns getan?

Prof. Burkhard Schafer, Professor of Computational Legal Theory, University of Edinburgh

 

Hier finden Sie das Programm zur Ringvorlesung als PDF.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.